Zeit

für Neues.

Carmen Jeitler-Cincelli

Unternehmerin. Mutter.
Politikerin aus Leidenschaft.

Carmen Jeitler ist Spitzenkandidatin der Liste Sebastian Kurz – Die Neue Volkspartei bei der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 für den Wahlkreis Thermenregion (Bezirke Baden und Mödling). Sie tritt seit vielen Jahren für Veränderung in der Politik ein. Diese Veränderung steht mit Sebastian Kurz nun bevor.

Damit Carmen unsere Region und den neuen Weg in der Politik im Parlament vertreten kann, benötigt sie allerdings Deine Unterstützung: Durch Deine Vorzugsstimme und vielleicht auch Deine aktive Mithilfe.

Bewegung.

Politik zum Positiven verändern.

Offenheit

Politik muss neues Denken zulassen und Bestehendes hinterfragen. Politik muss bei der Wahrheit bleiben und Ethik und Transparenz leben. Politik muss zusehen und lernen. Wir müssen gesellschaftliche Realitäten anerkennen und auf die Probleme eingehen, statt in alten Verhaltensmustern zu verharren.

Dynamik

Politik muss Mut zeigen und Dinge anpacken. Sie muss Bewegung erkennen, um Kraft aus der Bewegung zu schaffen. Politik muss initiativ sein und darf nicht aufgeben und muss auch Unangenehmes ansprechen. Wir müssen verändern, um Gutes zu bewahren.

Verantwortung.

Politik muss Bewusstsein für Verantwortung schaffen und Verantwortung übernehmen. Für Fairness, Ausgleich zwischen den Generationen und Leistungsgerechtigkeit. Für ein Gesellschaftssystem, das auf Prinzipien der Eigenverantwortung, aber auch sozialen Aspekten beruht.

Zukunft.

Das Morgen neu gestalten.

Carmen Jeitler steht für Zukunftspolitik.

Wirtschaftspolitik

Mir ist Österreichs Wirtschaftspolitik, damit einhergehend unsere Steuerpolitik ein Anliegen. Hier gehört Vieles geändert. Von der Gründung über die Betriebsanlagengenehmigung bis hin zum laufenden Bürokratismus sind Unternehmer immer mehr gefordert. Die Hochsteuerpolitik ermöglicht auch nur schwer ein notwendiges Wachstum. Eine Steuererleichterung und eine Systemreform schaffen sichere Arbeitsplätze, das kommt allen Österreichern zugute.

Bildungspolitik

Bildung ist die Grundlage für unsere Zukunft und damit mein Herzensanliegen. Unsere Kinder werden heute nahezu gleich unterrichtet wie ich vor 30 Jahren, es hat sich aber in dieser Zeit so viel getan. Die Bildungsdiskussion wird in Österreich leider am Schlachtfeld der Ideologien geführt, dabei denkt keiner an die Kinder und ihre individuellen Talente. Eine sinnvolle Reform ist übernotwendig, denn sie allein schafft Zukunftsperspektiven für uns in Europa.

Familienpolitik

Familienpolitik ist die Grundlage für unsere Gesellschaft von Morgen. Wir müssen die sicheren Rahmenbedingungen schaffen, damit junge Menschen in Österreich gerne und schon viel früher eine Familie gründen können und auch mehr Kinder bekommen. Dazu gehören finanzielle Absicherung und Anreize, aber auch ein gutes Betreuungssystem und eine kinderfreundlichere Atmosphäre.

Standortpolitik

Neben lokalen Standortthemen wie etwa der regionalen Entwicklung beschäftige ich mich intensiv mit Europa-, Migrations- und Sicherheitspolitik. Für unser Land und unseren Kontinent werden hier in den kommenden Jahren Lösungen von höchster Priorität sein. Sicherheit ist die Grundvoraussetzung für die Zukunft unserer Kinder. In unserer globalisierten Welt tragen wir alle eine Verantwortung, dabei ist eine gemeinsame, geschlossene Haltung in Europa notwendig.

Erfolgreich.

Neue Wege gehen.

Erfolge in der Region.

  • Markenimage der Stadt Baden durch strategischen Markenpositionierungsprozess gehoben
  • Trendumkehr der Innenstadtsituation: Nachhaltiges Wachstum des Innenstadthandels
  • Stadtmarketing Baden auf neue Beine gestellt – Verdreifachung der Mitgliederzahl und der umgesetzten Projekte
  • Frau in der Wirtschaft im Bezirk Baden aufgebaut, dabei eine Vielzahl an Veranstaltungsformaten, wie z.B. den Wirtschaftsrenntag Bascot etabliert.
  • Baden Passion – das Lifestylemagazin mit Blog gegründet und aufgebaut, das die Vielfalt Badens vermittelt und die Zusammenarbeit der Unternehmer fördert.
  • Einführung der neuen Baden Card und der Baden Gutschein Card: Verbesserung der Kooperation zwischen der Unternehmerschaft und dem Wirtschaftsservice der Stadtgemeinde Baden
  • Aktive Arbeit für neue Betriebsansiedelungen. In den letzten Jahren wurden so zahlreiche neue Unternehmen eröffnet und mit potentiellen Investoren werden laufend Zukunftsprojekte verhandelt.

Ziele für die Region.

  • Politik zum Positiven verändern und den neuen Weg Wirklichkeit werden lassen.
  • Dialogpartner für die Menschen sein.
  • Aktive Vertretungsarbeit für die Region – nicht nur im Nationalrat, sondern generell auf Bundesebene, etwa gegenüber Ministerien oder bundesweit tätigen Unternehmen.
  • Wirtschaftlich schwächere Gebiete in der Region durch Projekte und Infrastrukturmaßnahmen stärken.
  • Mobilitätskonzepte evaluieren und strategisch neu entwickeln.
  • Lebensqualität sichern – Infrastrukturprojekte forcieren.
  • Ansiedelungsstrategien für Unternehmen und Bildungseinrichtungen entwickeln – zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen.
  • Touristische Perspektiven für die Region entwickeln.
  • Ortskerne und Innenstädte stärken.
  • Regionale und überregionale Kooperationen entwickeln und fördern.

Zusammen.

Wir sind dabei.